Kinder psychisch kranker Eltern - Qualitätsverbesserung in der Familienhilfe : Forschungsbericht : Abschlussbericht des Forschungsprojektes "IBeM/Familie" - Integriertes Betreuungsmanagement : neue Wege in der Qualitätsverbesserung in der Familie im regionalen Kontext : unter besonderer Berücksichtigung von Kindern mit psychisch kranken Eltern(-teilen) (Laufzeit: 11/2011 bis 02/2014)

  • Die in einer kreisfreien Stadt in Niedersachsen durchgeführte Untersuchung (11/2011 bis 02/2014) geht von der Annahme aus, dass Kinder psychisch kranker Menschen im örtlichen Gemeinwesen unterversorgt sind. Etwa jedes vierte Kind ist betroffen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Befragung von Fachkräften der örtlichen Leistungsträger und Leistungserbringer. Ein Vergleich mit deutschlandweit ermittelten Daten bestätigt diese Größenordnung. Viele der betroffenen Kinder und deren Familien benötigen Unterstützung um ihre (Sozial-)Leistungsansprüche, insbesondere im Bereich der Jugendhilfe, zu formulieren. Niedrigschwellige Anlaufstellen können, bei entsprechender Problemsensibilität des Fachpersonals, diese Aufgabe übernehmen. Dies ist ein wichtiger Befund aus der Netzwerkanalyse. Ein wichtiger Befund aus den Einzelfalluntersuchungen an der Schnittstelle zwischen Erwachsenenpsychiatrie und Jugendhilfe ist die Feststellung, dass in der Fallbearbeitung Betreuungszeiten von zwei bis fünf Jahren oder sogar länger keine Seltenheit sind. Die jeweils in den Fall eingebundenen Einrichtungen und Dienste müssen sich demnach gut auf Langzeitfälle einstellen. Dazu gehört, so die Empfehlung des Projektes, über die sorgfältige Falldokumentation und die im Einzelfall getroffenen Absprachen hinaus, eine fallunabhängige Formulierung von Regeln der Zusammenarbeit zwischen Jugendhilfe und Erwachsenenpsychiatrie. Diese Regeln schriftlich festzuhalten und deren Einhaltung durch das Fachpersonal durch entsprechende Information und Schulung sicherzustellen, sollte verpflichtend sein, um Lücken und Fehler im Betreuungs- und Versorgungsablauf möglichst frühzeitig zu erkennen und rechtzeitig zu korrigieren.

Download full text files

Export metadata

  • Export Bibtex
  • Export RIS

Additional Services

Share in Twitter Search Google Scholar
Metadaten
Author:Eva-Maria Rothenburg
URN:urn:nbn:de:gbv:755-opus4-165
ISBN:978-3-944262-06-2
Series (Serial Number):Schriftenreihe der Hochschule Emden/Leer (16)
Publisher:Hochschule Emden/Leer
Place of publication:Emden
Document Type:Book
Language:German
Date of Publication (online):2016/07/05
Release Date:2016/07/08
Tag:Betreuungs- und Versorgungsablauf; Kinder psychisch kranker Menschen; Schnittstelle Erwachsenenpsychiatrie und Jugendhilfe
Pagenumber:21, 13, 10, 2
Institutes:Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
Licence (German):License LogoEs gilt das UrhG